Verleihung des silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich an Alois Mallinger

Ehrung Mallinger Alois

Der ehemalige Vizebürgermeister von Michaelnbach, Alois Mallinger, wurde im Rahmen einer Feierstunde im Oö. Landhaus im steinernen Saal von Ladeshauptmann Thomas Stelzer für seine Verdienste mit dem „Silbernen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich“ ausgezeichnet. Er war über viele Jahre sowohl ehrenamtlich in der bäuerlichen Interessensvertretung als auch politisch auf Kommunalebene  in der Gemeinde Michaelnbach tätig.  

Bereits ab 1979 war er als Ersatzgemeinderat in den Ausschüssen Infrastruktur und Straßenbau sowie Raumordnung tätig. Ab der Gemeinderatswahl 1991 war er als Gemeinderat aktiv und übte diese Funktion 30 Jahre bis zu seinem Ausscheiden im November 2021 aus. 

Während dieser Zeit war er auch insgesamt 24 Jahre Mitglied des Gemeindevorstandes (1997 – 2021) sowie 18 Jahre als Vizebürgermeister (2003 – 2021) tätig.

Seinen persönlichen Arbeitsschwerpunkt legte er auf die Arbeit im Infrastruktur- und Bauausschuss, dessen Obmann er insgesamt 18 Jahre (2003 bis 2021) lang war. Während dieser Zeit konnten Projekte wie die bauliche Erweiterung des Kindergartens (2003/04), der Bau eines Nahversorgerzentrums mit integriertem Musikheim (2009/10), die Errichtung einer Biomasseheizung für die kommunalen Gebäude Volksschule, Kindergarten und Gemeindeamt (2014), der Neubau des Feuerwehrhauses (2015/16) sowie die Revitalisierung und Inbetriebnahme des gemeindeeigenen Gasthauses erfolgreich umgesetzt werden. 
Darüber hinaus galt sein Einsatz auch dem Ausbau sowie der Instandhaltung des gemeindeeigenen Straßennetzes, welches insgesamt 70 Straßenkilometer umfasst 

Auf diesem Wege möchten wir auch unseren Dank für diesen Einsatz über die vielen Jahre aussprechen und zu dieser besonderen Auszeichnung gratulieren!

05.06.2024